Serious Games

Vortrag

15.06.2021, 16:00 Uhr im Stream

Sehen Sie sich HIER die Aufzeichnung an.

Die Tätigkeit des Spielens fördert Intelligenz und Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen des Lebens. Spiele, die jenseits ihres Unterhaltungswesens Wissens- und Kompetenzvermittlung sowie verhaltensändernde Wirkung gezielt fördern, werden als „Serious Games“ bezeichnet. Diese können Lerninhalte nachhaltig und unterhaltsam vermitteln und vorhandene Kompetenzen stärken. Im Vergleich zu reinen Unterhaltungsspielen erfordert die Entwicklung von Serious Games zusätzliche Qualitätslevel bei der Konzeption und Umsetzung sowie der Evaluation der Effekte. Die Wirkungsweisen spielerischer Anwendung (Serious Games and Gamification) basieren auf einer inhärenten intrinsischen Motivation, die sie selbstwirksam werden lassen; Probehandeln, Immersion, Flow und Spielfreude werden gezielt für das Erreichen von Lernerfolgen genutzt.
Linda Breitlauch, Medienwissenschaftlerin und Professorin für Game Design an Hochschule Trier, führt in ihrem Vortrag in die interdisziplinären Verwebungen des Metamediums Videospiel und dessen vielfältige Anwendungsbereiche ein.

Mit:

Prof. Dr. Linda Breitlauch, Medienwissenschaftlerin und Professorin für Game Design